ZENTRUM FÜR PSYCHOTRAUMATOLOGIE FRANKFURT

Zertifizierte Weiterbildungsreihe
Anerkanntes Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)

 

Komplexe Traumafolgestörungen I

Diagnostik und Behandlung der PTBS mit komorbider persönlichkeitsprägender Symptomatik

Zentrum für Psychotraumatologie
Seehofstr.11.
60594 Frankfurt
08. - 09.09.2017

An diesem Wochenende geht es schwerpunktmäßig um die Diagnose und Diagnostik sowie Behandlung von Patient(inn)en mit komplexen Traumafolgestörungen auch mit komorbider und persönlichkeitsprägender Symptomatik. In der Diagnostik wird auf eine genaue Symptomerkennung und auch Einsatz von Tests (IkPTBS) eingegangen. Bei den Behandlungstechniken wird speziell Ressourcenarbeit, dargestellt und eingeübt. Diese kann schon in Phase 1 der Traumatherapie zur Anwendung kommen, ist aber auch in der Traumabearbeitung und Neuorientierung eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Therapie. Darüber hinaus können wir sie für uns selbst nutzbringend einsetzen.

Das Wochenende unterteilt sich in drei Arbeitseinheiten mit speziellen Themen. Die Gruppe kann bei Bedarf auch geteilt werden, je nachdem, ob die Teilnehmer in speziellen traumakonfrontativen Verfahren bereits eine Fortbildung absolviert haben (z. B. EMDR oder Screentechnik). Eine Vorerfahrung in einer der beiden oder einer ähnlichen Technik ist dabei sehr von Vorteil, da das grundsätzliche Vorgehen bei der Traumakonfrontation aus Zeitgründen nicht eingehend erläutert werden kann. Die Verfahren sollen auch in Kleingruppen gegenseitig geübt werden. Die Supervision an eigenen Fällen soll die Hinleitung zum eigenen Anwenden abrunden.

Für eine "psychohygienische" Gestaltung des Rahmens wird gesorgt.

Programm

Freitag, 08.09.2017

15.00 - 20.30
Krankheitskonzept, Diagnose
und Diagnostik, Komorbidität sowie grundsätzliche Therapiestrategie

Samstag, 09.09.2017

09.00 - 13.15 h
Verschiedene Strategien

14.30 - 18.00 h
Fraktionierte Traumakonfrontation

 

TeilnehmerInnen
Die Fortbildung wendet sich an ärztliche und psychologische PsychotherapeutInnen mit abgeschlossener oder fortgeschrittener Therapieausbildung.


Anerkennung
Das 15 Unterrichtseinheiten umfassende Seminar ist nach den Leitlinien der DeGPT (Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie) für die Qualifikation in Spezieller Psychotraumatologie ausgelegt, das Zentrum für Psychotraumatologie ist als Institut von der DeGPT anerkannt.
Fortbildungspunkte werden entsprechend beantragt.


ReferentInnen

Dr. med. Franz Ebner ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in der Psychiatrischen Institutsambulanz Frankfurt der Klinik Hohe Mark und in eigener Praxis niedergelassen. EMDR-Trainer am EMDR Institut Deutschland und Supervisor für EMDR und Psychotraumatologie

Dr. med. Christine Rost ist Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin und Frauenärztin, niedergelassen in eigener Praxis in Frankfurt/Main, EMDR-Trainerin am EMDR Institut Deutschland, Supervisorin für EMDR und Psychotraumatologie

Ort der Veranstaltung
Zentrum für Psychotraumatologie
Seehofstr.11
60594 Frankfurt

Wegbeschreibung

Vom Frankfurter Kreuz Abfahrt Frankfurt Süd in Richtung Sachsenhausen, am nächsten Kreisel 3. Ausfahrt - die Kennedyallee immer geradeaus, geht
über in die Gartenstr., die Schweizer Str. überqueren in die Walter-Kolb-Str. Dieser folgen bis zum Mainufer, dann in die Deutschherren-Ufer Straße nach rechts abbiegen, an der nächsten Ampel geradeaus fahren - das ist die Seehofstraße.

Von der A 661 am Kaiserlei Kreisel abfahren in Richtung Sachsenhausen. Der Straße einfach folgen, bis sie auf den Main zuführt. Vor dem Main links abbiegen. An der nächsten Ampel scharf nach links in die Seehofstraße.

Parkmöglichkeiten
Direkt in der Seehofstraße und den Seitenstraßen, allerdings begrenzt und zeitlich eingeschränkt

Parkhaus
Im Colosseum - großer, ovaler Bau, hinter dem
Rewe, Zufahrt über die Gerbermühlstraße

Mit der Bahn
Bus 46 vom Hauptbahnhofsvorplatz in Richtung Sachsenhausen-Mühlberg nehmen. Aussteigen Haltestelle Wasserweg - ist in der Seehofstraße.


Maximale Teilnehmerzahl 15
Teilnahmegebühr:
300, - €

Rückfragen: Dr. Christine Rost
Tel 069 61994817 (Anrufbeantworter)
Fax: 069 61994818
E-mail: dr.christine.rost@web.de


Teilnahmegebühr: 300, - €.
Die Anmeldung gilt als verbindlich nach Überweisung der Teilnahmegebühr auf das Konto des ZfPT bei der Apobank (Achtung: es gibt mehrere Unterkonten beim ZfPT, bitte Konto genau bei Überweisung prüfen):

IBAN: DE51 3006 0601 0206 6240 81
BIC: DAAEDEDDXXX
Stichwort: komplexe Traumastörungen I 2017

Bitte unterschiedliche Konten bei den verschiedenen Workshops beachten!

Bei Rücktritt bis 25.08.2017 wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 € einbehalten, bei späteren Abmeldungen ist keine Rückerstattung möglich.

 

Anmeldeformular komplexe Traumafolgestörungen I 2017
per Brief oder Fax

an

Dr. Christine Rost
Seehofstr.11
60594 Frankfurt


Fax: 069 61994818


Name: ___________________________________________________________________________

Adresse: __________________________________________________________________________

Tel./e-mail __________________________________________________________________

Beruf: ______________________________________________________________________

 

Datum:______________Unterschrift:______________________________________________

 


zurück zur Seite "Weiterbildung 2017"